Äußere Pathogene Faktoren – TCM

17
Okt
2020

Seminar

Lernen Sie krankmachende Einflüsse von außen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin zu deuten und gezielt zu behandeln.

Termin: 17.10.2020 bis 24.10.2020
Uhrzeit: 09:00 bis 16:15 Uhr


Das Erkennen der krankmachenden äußeren Einflüsse im Kontext einer ganzheitlichen Betrachtung des Patienten sichert eine effektive Herangehensweise in der späteren Therapie. Äußere pathogene Faktoren sind

  • WIND
  • KÄLTE
  • HITZE
  • TROCKENHEIT
  • NÄSSE

INHALTE der Fortbildung:
Entstehung, Beschreibung und Auswirkung der äußeren pathogenen Faktoren Zusammenhang mit den inneren Organen
Zusammenhang mit den Emotionen
Differenzieren von Fülle/Leere Erkrankungen
4 Schichtenmodell WEN BING
6 Schichtenmodell SHANG HAN LUN

KRANKHEITSBILDER:
Heuschnupfen, Entzündungen Darm, Magen, Blase, Obstipation/Diarrhoe, Arthrosen, Apoplex, Brustkrebs

Theorien des Flusses von QI
Brunnen- und Quellpunkte als Notfallpunkte
Hitzepunkte, psychisch wirksame Punkte
Konzept von Schleim und von Feuer in der TCM

Therapiemethoden, Akupunkturpunkte, Ernährung, Therapiekonzepte, Kräuterrezepturen, westliche Kräuter, Vitalpilze

Dozentin:
HP Hannelore Klier,
seit 2004 in eigener Praxis mit Schwerpunkt TCM, Akupunktur, Kräutermedizin, Vitalpilze, westliche Kräuter,  Moxibustion, Ernährungsberatung, GUA SHA FA, Kristallpunktur, psychologische Beratung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei uns persönlich, telefonisch oder per Email.
Gerne senden wir Ihnen den aktuellen Lehrplan zu.

Termine:
Samstag        17.10.2020
Sonntag         18.10.2020
Sonntag          24.10.2020

Unterrichtszeiten: 9.00 – 16.15 Uhr                                        


Ausbildungskosten und Angebote:

Angebot Reg.
Preis
% Früh-
bucher*
Äußere Pathogene Faktoren – TCM
3 Tage, 27 Unterrichtseinheiten
432,- 390,-

*Frühbucher-Rabatt:
Bei verbindlicher Anmeldung bis 3 Monaten vor Beginn unserer Ausbildungen, Seminaren und Module, erhalten Sie attraktive Sparangebote!